• Ratgeber
  • |
  • Welche Sicherheitsvorkehrungen bietet Ihnen PSS?

Welche Sicherheitsvorkehrungen bietet Ihnen PSS?

Du bist hier:
< Zurück

Wie sicher ist PSS?

Alle Ihre Vermögenswerte liegen bei der von Ihnen gewählten Depotbank. Kontovergütungen sind nur durch Sie auf ein auf Ihren Namen lautendes Konto möglich. PSS hat keinerlei Zugriff und Möglichkeit Gelder zu transferieren.

Ist mein Geld bei PSS sicher?

Es gibt zahlreiche Massnahmen, welche die Sicherheit Ihrer Anlagen erhöht:
Fondsanteile: Ihr Kapital ist in Fondsanteile investiert. Diese werden als Sondervermögen bei der Bank geführt. Im Falle eines Konkurses der Bank, werden diese ausgesondert behandelt und können auf eine beliebige Bank transferiert werden.
Regulierung: PSS wird durch VQF reguliert. Sämtliche Partner-Depotbanken, werden durch die FINMA (Finanzmarktaufsicht) reguliert.
Konto auf Ihren Namen lautend: Sie sind alleiniger Inhaber sämtlicher Konto- und Depotbeziehungen. Auf diese Weise haben Sie jederzeit Zugriff auf die Vermögenswerte.
Einlagensicherung: Alle Bareinlagen sind in der Schweiz bis zu einem Maximum von CHF 100’000 im Konkursfall der Bank gesichert.

Was passiert mit meinem Kapital, wenn PSS konkurs geht?

Sie sind Eigentümer sämtlicher Vermögenswerte. Bei einem Konkurs von PSS bleiben Ihre Anlagen unverändert bei der Depotbank aufbewahrt. Sie entscheiden, ob das Portfolio liquidiert werden soll oder ob Sie die Verwaltung selbst übernehmen möchten. Ein Konkurs hätte somit lediglich zur Folge, dass unsere die Beratungsdienstleistungen wegfallen.

Wie wird PSS reguliert?

Wir werden von der Selbstregulierungsorganisation VQF (Verein zur Qualitätssicherung von Finanzdienstleistungen) reguliert. Sämtliche unserer Partner-Depotbanken werden von der FINMA (Finanzmarktaufsicht) überwacht.

Weiter Wie funktioniert das Risikomanagement bei PSS?

Search Articles

Inhalt